Ware auf Lager und sofort lieferbar

FAQs

Wann sollten Sie einen Corona-Schnelltest durchführen?

Ein Corona-Schnelltest ist beispielsweise sinnvoll, wenn Sie Verwandte und Freunde aus Risikogruppen wie ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen besuchen oder ins Büro fahren wollen. Auch wenn bei Ihnen COVID-19-typische Symptome wie Husten, Fieber oder die Verminderung des Geruchs- und Geschmacksinns auftreten, können Sie einen Schnelltest durchführen. Beachten Sie dabei, dass der Test eine Infektion naturgemäß nicht zu 100% ausschließen kann. Insbesondere bei schwereren Symptomen sollten Sie auch bei einem negativen Ergebnis einen Arzt aufsuchen und eine professionelle Diagnose einholen.

Wer kann den Schnelltest durchführen?

Da der Corona-Schnelltest auf Spucke oder Sputum basiert, ist kein invasiver Eingriff in den Rachen- oder Nasenraum mehr notwendig. Dadurch ist der Test auch für Kinder, Menschen mit Behinderungen oder körperlichen Beeinträchtigungen und ältere Menschen geeignet – oder kurz gesagt: für jeden.

Wie wird der Lifetec Corona-Schnelltest durchgeführt?

Folgen Sie zur Durchführung des Corona-Schnelltests der umfangreichen Beschreibung hier oder der Packungsbeilage. Das genaue Befolgen der Anweisungen ist notwendig, um ein möglichst genaues Testergebnis zu erzielen.

Ist der Lifetec COVID-19-Spucktest zertifiziert?

Ja, unser Schnelltest ist durch das Bundesministerium für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) unter der Sonderzulassungsnummer 5640-S-103 geprüft und zertifiziert. Unsere hohen Standards prüfen wir zusätzlich selbst in regelmäßigen Qualitätskontrollen.

Wie sollte ich mich bei einem positiven Testergebnis verhalten?

Zeigt der Corona-Spucktest ein positives Ergebnis an, sollten Sie dieses Ergebnis durch einen Arzt in einem Testzentrum in Ihrer Nähe bestätigen lassen. Bitte kontaktieren Sie unbedingt zusätzlich Ihren Arzt/Hausarzt oder das örtliche Gesundheitsamt. Ein positives Ergebnis allein stellt keine Diagnose dar, ist allerdings bereits meldepflichtig. Durch die Einbindung des Arztes und einer Bestätigungsdiagnose durch einen PCR-Test, erhalten Sie noch mehr Sicherheit und erst dann dürfen medizinisch wichtige Entscheidungen getroffen werden. Bis ein finales Ergebnis durch Ihren Arzt vorliegt, sollten Sie sich isolieren und Kontakte soweit wie möglich minimieren.

Wie sollte ich mich bei einem negativen Testergebnis verhalten?

Ein negatives Testergebnis deutet daraufhin, dass aktuell keine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt. Es handelt sich dabei allerdings lediglich um eine Momentaufnahme. Das Ergebnis kann beispielsweise beeinträchtigt werden, wenn die Infektion gerade erst beginnt. Verhalten Sie sich daher weiterhin achtsam und halten Sie sich an die AHA-Regel: Abstand halten, Hygiene beachten und im Alltag Maske tragen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner